Gültig ab 10. September

Sélection

Weine aus Österreich, Italien, Frankreich und Spanien

Ab 4.10. im Lidl-Markt erhältlich!
Frankreich

Frankreich

Wiege der Weinkultur

Die Rafinesse und Qualität französischer Weine weiß man weltweit zu schätzen. Denn Frankreich steht wie keine andere Nation für die Kunst, das Leben zu „feiern“. Ob man dies bei einem „Weißen“ aus dem Burgund oder einem „Roten“ aus dem Bordeaux tut – Hauptsache man genießt.

Bordeaux

BORDEAUX SUPÉRIEUR AOP 2014
CHÂTEAU MARGEROTS
BORDEAUX SUPÉRIEUR AOP 2014
statt € 3,99
€ 2,99
0,75 Liter | 1 Liter = 3,99
Detailinformation anzeigen

Weinkultur par excellence

Wenn es um die Region Bordeaux geht, spricht man oft in Superlativen. Nicht nur was den Geschmack oder die Popularität der hier produzierten Weine anbelangt, sondern auch was die Größe des Gebiets betrifft. Vorrangig werden im Umkreis der gleichnamigen südwestfranzösischen Hafenstadt Bordeaux ausgereifte Rotweine und edelsüße sowie trockene Weißweine erzeugt. Unterteilen lässt sich die Region in fünf verschiedene Gebiete: Médoc, Graves, Entre-Deux-Mers, Libournais sowie Blayais und Bourgeais.

Und spricht man im Bordeaux von Weinbergen, meint man, mit Ausnahme des Steilabbruchs in Saint-Émilion, leicht hügeliges Flachland mit wenigen Metern Höhenunterschied. 120.000 Hektar Rebfläche machen das Bordeaux zum weltweit größten zusammenhängenden Anbaugebiet für Qualitätswein, der von etwa 3000 Weingütern, den sogenannten „Châteaus“, produziert wird.

CUVÉE EDITH BORDEAUX SUPÉRIEUR AOP 2015
CHÂTEAU SAINT-ANTOINE
CUVÉE EDITH BORDEAUX SUPÉRIEUR AOP 2015
statt € 5,99
€ 4,49
0,75 Liter | 1 Liter = 5,99
Detailinformation anzeigen

Von Wasser zu Wein

Der größte und bedeutendste Fluss Südwestfrankreichs entspringt in den Pyrenäen und fließt über Toulouse weiter nach Bordeaux: die Garonne. Ohne dieses Gewässer würde es viele der großen Bordeaux-Weine nicht geben, jedenfalls nicht in ihrer exzellenten Form. Denn die Reben für den traditionsreichen Wein gedeihen mitunter auf Kiesablagerungen und Kalksteinböden, die in prähistorischer Zeit durch die Garonne entstanden sind. Gemeinsam mit nährreichem Flussschlamm bildet der Untergrund die beste Basis für „den“ Wein Frankreichs. Aber nicht nur das: Später war die Garonne auch entscheidend für den Weinhandel. Denn für die alten Römer war sie ein bedeutender Verkehrsweg durch die Provinz Gallien.

CRÉMANT DE BORDEAUX BALARD BRUT AOP 2017
CRÉMANT DE BORDEAUX BALARD BRUT AOP 2017
statt € 6,99
€ 5,24
0,75 Liter | 1 Liter = 6,99
Detailinformation anzeigen
CRÉMANT DE BORDEAUX BALARD ROSÉ BRUT AOC 2017
CRÉMANT DE BORDEAUX BALARD ROSÉ BRUT AOC 2017
statt € 6,99
€ 5,24
0,75 Liter | 1 Liter = 6,99
Detailinformation anzeigen

Nah am Wasser angebaut

Auf ihrem Weg durch Bordeaux in den Atlantischen Ozean vereinigt sich die Garonne mit der Dordogne. Gemeinsam werden die beiden Flüsse zum größten Mündungstrichter Europas: zur Gironde. Es heißt, die besten „Crus“, wie man in Frankreich höher klassifizierte Weingebiete bezeichnet, „sehen das Wasser“ – was bedeutet, dass sie an die Gironde angrenzen.

Durch die große Wasseroberfläche der Gironde wird das Sonnenlicht reflektiert und die Wärme optimal gespeichert – die besten Bedingungen für den Weinbau und eine Traubenreife auf höchstem Niveau. Das vom Atlantik beeinflusste milde und ausgeglichene Klima ist ein weiterer positiver Faktor, warum in diesen Lagen zahlreiche „Grands Crus“ beheimatet sind. Während, um nur zwei von vielen zu nennen, das bekannte Weinbaugebiet Côtes de Bourg etwa am rechten Ufer der Gironde liegt, ist die wohl renommierteste Appellation des Bordeaux, das Médoc, am linken Ufer zu finden.

CÔTES DE BOURG AOC 2015
CHÂTEAU CARPENA
CÔTES DE BOURG AOC 2015
statt € 5,99
€ 4,49
0,75 Liter | 1 Liter = 5,99
Detailinformation anzeigen
BORDEAUX AOP 2017
CHÂTEAU LE BRETON
BORDEAUX AOP 2017
statt € 4,99
€ 3,74
0,75 Liter | 1 Liter = 4,99
Detailinformation anzeigen

Weinlandschaft als Welterbe

Der Legende nach einst von einem Einsiedler-Mönch gegründet, hat sich Saint-Émilion neben dem Médoc, Graves und Pomerol zu einem der wichtigsten Rotwein-Gebiete des Bordeaux entwickelt. Saint-Émilion thront anmutig auf einem imposanten Kalksteinhügel, aus dessem Inneren einst die Gebäude der Stadt errichtet wurden. Aus den so entstandenen zahlreichen Steinbruchstollen wurden wiederum ausgedehnte Weinkeller. Neben beeindruckenden Fassaden und tollen Kellern ist der Kalkstein aber vor allem das Fundament erstklassiger Weinberg-Böden. Nicht nur der romantische Ort, sondern auch die Weinlandschaft wurde 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Eine weitere Besonderheit des Gebiets ist, dass Qualitäts-Weine hier alle zehn Jahre auf Basis des vorangegangenen Jahrzehnts neu klassifiziert werden.

SAINT-EMILION GRAND CRU AOP 2015
SAINT-EMILION GRAND CRU AOP 2015
statt € 10,99
€ 8,24
0,75 Liter | 1 Liter = 10,99
Detailinformation anzeigen

Elsass

ALSACE RIESLING AOP 2017
JEAN CORNELIUS
ALSACE RIESLING AOP 2017
statt € 5,99
€ 4,49
0,75 Liter | 1 Liter = 5,99
Detailinformation anzeigen

Wildromantisch mit Hang zum Weißwein

Im Elsass, zwischen Rhein und Vogesen gelegen, wurde vermutlich schon von den Kelten edler Rebensaft hergestellt. Heute werden hier zu 90 % Weißweine kultiviert – aus den Rebsorten Riesling, Pinot Blanc, Gewürztraminer, Pinot Gris und Muscat. Überdies werden die meisten Weine sortenrein ausgebaut. Neben der großen Terroir-Vielfalt auf kleinstem Raum, idyllischen Weindörfern und einer beeindruckenden Landschaft lässt das Elsass auch beim Thema Spitzengastronomie keine Wünsche offen. „Genuss pur“ bietet die „Route des Vins d’Alsace“, die Elsässer Weinstraße, die sich über 170 Kilometer durch traditionsreiche Weinberge und weltberühmte Grand-Cru-Lagen erstreckt.

Rhonetal

Rot von Nord bis Süd

Zwischen Avignon und Vienne, südlich von Lyon, liegt das Rhonetal, die älteste Weinregion Frankreichs – das legen zumindest archäologische „Wein-Fundstücke“ aus der Zeit vor Christi Geburt nahe. Obwohl das ganze Rhonetal als ein Weinbaugebiet gilt, gibt es zwischen dem nördlichen und dem südlichen Teil starke Unterschiede. Im Norden wachsen die meisten Reben auf Hanglagen aus Granit und profitieren von einem feucht-warmen Kontinentalklima. Der Süden hingegen ist flach und die Sommer gestalten sich eher windig und trocken. Gemeinsam hat das ganze Rhonetal, dass hauptsächlich Rotwein angebaut wird. Während aus dem Süden auch leichtere Weine kommen, gilt im Norden die Syrah-Traube als Hauptrebsorte.

CÔTES DU RHÔNE AOP 2017
DOMAINE CHANTEGRIVE
CÔTES DU RHÔNE AOP 2017
statt € 4,49
€ 3,36
0,75 Liter | 1 Liter = 4,48
Detailinformation anzeigen

burgund

BOURGOGNE CHARDONNAY AOP 2017
BOURGOGNE CHARDONNAY AOP 2017
statt € 7,99
€ 5,99
0,75 Liter | 1 Liter = 7,99
Detailinformation anzeigen

Kleine Strukturen für komplexe Weine

Südöstlich von Paris erstreckt sich die kleinstrukturierte Region Burgund mit vielfältigen Terroirs über 300 Kilometer zwischen den beiden Städten Dijon und Lyon. Die Stadt Beaune bildet das Zentrum des Weinbaugebiets und hat sich nicht zuletzt dank der jährlich stattfindenden, wohl berühmtesten Benefiz-Weinversteigerung der Welt einen Namen gemacht.

Im Gegensatz zu Bordeaux, wo man üblicherweise Cuvées keltert, kommt für die Herstellung eines Weins im Burgund in der Regel nur eine Rebsorte zum Einsatz. Da es ein großes Anliegen der Winzer ist, eine Sorte zur Gänze auszuschöpfen, ist die Region auch nur von wenigen Trauben-Arten geprägt. Während der Pinot Noir, auch als Spätburgunder bekannt, unter den „Roten“ die bedeutendste Rolle einnimmt, sind im Burgund fast 50 % der Weißwein-Flächen mit den weltweit beliebten Chardonnay-Trauben bestockt.

Filial Finder Icon

Überzeuge dich selbst!
Eine unserer über 230 Filialen ist auch in deiner Nähe.

Filialfinder